adventsmohr – Ein Adventskalender zum Selberbacken!

adventsmohrhd
Nachdem der Adventsmohr im letzten Jahr fast 200 fleißige Bäcker begeistert hat, geht die süße Bäckerei nun in die zweite Runde, denn auch in diesem Jahr präsentieren der Mohrblog und Julia Becker alias „Die schöne Beckerin“ mit Stolz (und einer Prise Zimt hinter den Ohren):

Adventsmohr2016 – Ein Adventskalender zum Selberbacken
mit 24 weihnachtlichen Rezepten für Thermomixer und Kochlöffelschwinger!

Wie der treue (und hoffentlich geneigte) Leser schon weiß, bin ich ja eher ein Fan von Haushalts-Hightech (wie Thermo- oder Vitamix) und anderen überteuerten Luxus-Küchenhelfern, meine Freundin Julia hingegen ist eher ein bodenständiger „Braucht-man-nicht-Kochlöffel-und-Rührschüssel-reicht!“-Typ, der allerhöchstens mal einen Zerkleinerer oder einen Handmixer rauskramt, ansonsten aber lieber auf schnickschnackfreie Handarbeit setzt.

Zusammen haben wir nun 24 grandiose, rein pflanzliche ,weihnachtliche Rezepte für Kekse, Kuchen und kleine Geschenke gebastelt, die mit ihrer schnellen und unkomplizierten Zubereitung prima in die hektische Vorweihnachtszeit passen, aber trotzdem originell und kreativ sind. Jedes Rezept enthält eine Anleitung für die Zubereitung mit dem Thermomix (von Frau Mohr) und eine Variante mit schnickschnackfreien Küchenhelfern (von Frau Becker) – alles ganz und gar exklusiv für diesen Adventskalender gestrickt und bisher unveröffentlicht.

Zusätzlich gibt’s noch einen Sack voll nützlicher Tipps und Tricks – und eine große Prise Humo(h)r.


Für nur 3 € kannst du dich oder einen lieben Menschen mit dem Adventmohr erfreuen. Vom 01.-24.12. öffnet sich dann jeden Tag in deinem Postfach ein leckeres Email-Türchen mit einem weihnachtlichen Rezept und einem Mundwasser-Foto.
Im letzten Jahr begeisterten Karamellkekse, Kaffee-Bömbchen, rote Schokomuffins, Mohn-Pflaumentaler, Amarettokugeln und vieles mehr – und in diesem Jahr starten wir die Backtivitäten mit Haselnougat-Talern, Weißweinblümchen, Sesaminos, Bratapfelbällchen…und, und, und, und….

Du willst den Adventsmohr? Dann los!

Du kannst gleich ganz bequem per

PayPal (Adresse chefin[ät]herbivoria.de)

bezahlen oder mir eine E-Mail an adventsmohr[ät]mohrblog.de schicken, dann sende ich dir meine Kontodaten für eine Überweisung.
Und pünktlich zum 01.12. flattert dann das erste Adventsmohr-Türchen in dein Postfach! Ho-Ho-Ho!

Adventsmohr verschenken!

Du willst einem lieben Menschen mit dem Adventmohr eine Freude machen? Kein Problem – sag‘ mir einfach, an welche E-Mail-Adresse die 24 Türchen geschickt werden sollen, ich kümmere mich um den Rest.
Die dazu erforderlichen Angaben (Namen des Beschenkten und die E-Mail-Adresse) kannst du auch bei einer Zahlung per PayPal ins Mitteilungsfeld eintragen.

Bei Rückfragen stehe ich natürlich Gewehr bei Fuß, bzw. NUSS – aber bitte beachten, dass ich tagsüber arbeite, viel unterwegs bin und nicht immer sofort und in der gleichen Sekunde antworten kann.
Aber keine Frage oder Mail geht verloren, großes Adventsmohren-Ehrenwort.

Es ist nie zu spät für einen Adventsmohr!

Der 01. Dezember ist lange vorbei, aber du möchtest trotzdem die tollen Rezepte haben? Gar kein Problem – bestell‘ den Adventskalender einfach wie oben beschrieben und du bekommst noch am gleichen Tag Zugriff auf alle bereits geöffneten Türchen und kannst dir die Rezepte ganz einfach runterladen.

Nach dem 24.12. ist allerdings Schluß – wer sich bis jetzt keinen Adventsmohr gesichert hat, muss bis nächstes Jahr warten. Aber Vorfreude ist ja auch schön.

Und ausnahmsweise eine kleine Bitte – da wir auch in diesem Jahr in den Adventsmohr ganz viel Herzblut, Zeit, Zimtlikör und Marzipan gesteckt haben, wäre ich für ein bisschen Werbung, Teilen auf Facebook und „Weitersagen“ un!-end!-lich! dankbar und sage schon mal ganz artig „Dankeschön!“


Mehr Mohr“ gibt’s übrigens in meinem Newsletter – dem MOHRBRIEF!
Kost‘ nix und kann jederzeit mit einem Mausklick abbestellt werden.

35 Gedanken zu „adventsmohr – Ein Adventskalender zum Selberbacken!

  1. Magdalene

    Die drei Euronen sind überwiesen und jetzt freue ich mich auf den neuen Adventskalender… und aufs Backen von neuen Köstlichkeiten! 🙂

    Antworten
  2. Linda

    So ein leichtes und cooles Geschenk und dann noch vom PP-Kto vom Mann bezahlt .Was will man mehr? Na – bebacken werden natürlich. Geld ist raus. Freu mich schon, wenn sich meine Freundin freut. Pure Vorfreude quasi.

    Antworten
  3. Michaela

    Bin wieder dabei! Unsere Terrortrulla Tilly schart schon mit den Gummifüßen 🙂
    Werbung ist auch raus!
    Fettes Merci an dich und die Beckerin!
    Mila

    Antworten
  4. Tabea

    Jetzt fühle ich mich gleich ein bisschen weniger komisch damit, gestern die ersten Weihnachtsplätzchen gebacken zu haben 😉
    Die Idee, so einen Adventskalender zu machen, finde ich super. Viel besser als langweilige Schokolade, die der Supermarkt anbietet. Da mach ich doch gern Werbung für! 😉

    Liebe Grüße

    Antworten
  5. Frau W.

    Liebe Frau Mohr,
    herzlichen Dank für all Ihre Mühe und das Herzblut, die Sie in dieses zuckersüße Projekt gesteckt haben.
    Ihren Adventsmohr – Adventskalender habe ich verschenkt und er hat viel Freude bereitet.
    Ich freue mich auf alles, was 2016 an Ideen und Kreativität kommt! Gutes Gelingen für Ihre neuen Projekte und viel Spaß beim Wandern 😉
    Herzliche Grüße
    Frau W.

    Antworten
  6. Pingback: [mohrbacken] Adventsmohr für ALLE! Nur heute – aber voll für umme!mohrblog | mohrblog

  7. Pingback: [mohrbacken] Gewürzkuchen / Obladenlebkuchenmohrblog | mohrblog

  8. Pingback: [mohrbacken] Orangen-Töpfchenmohrblog | mohrblog

  9. Pingback: [mohrbacken] Nougatfröschemohrblog | mohrblog

  10. Pingback: [mohrmiezen] – Hurra, ein Miezcast ist da!mohrblog | mohrblog

  11. Pingback: Mohrblog-Lesetip: „Der Wüstenläufer“mohrblog | mohrblog

  12. Pingback: [mohr(er)leben] Kitsch as Kitsch can!mohrblog | mohrblog

  13. Pingback: [mohrmiezen] Cat on the run!mohrblog | mohrblog

  14. Antje

    Das ist eine schöne Idee, ich freue mich schon, schon mal im voraus vielen Dank für die Mühe!
    3 Talerchen sind angewiesen 🙂

    Antworten
  15. Pingback: [mohrlaufen] Zimtzucker und Krokant im Getriebemohrblog | mohrblog

  16. Pingback: Von schnellem Mango-Hirsefrühstücken und merkwürdigen Verhaltensweisen meckernder Mitmenschenmohrblog | mohrblog

  17. Pingback: [mohrkochen] Hikumiku-Suppemohrblog | mohrblog

  18. Andrea

    Tahahaaa, ich habe Deinen Plan durchschaut. Über Weihnachten willst Du mich dick und rund füttern, um dann die lästigen Kilo’s bei der Vorbereitung auf den 24-Stunden-Lauf wieder abtrainieren zu müssen. Ganz schön gerissen, muss ich sagen. :p Aber ich mag Pläne, die funktionieren, also bin ich dabei!

    Antworten
  19. Pingback: Kürbis-Nuss-Muffinsmohrblog | mohrblog

  20. Michaela

    Tolle Idee! Ich bin dabei und werde fleißig die Werbetrommel rühren – den Teig rührt ja schon mein kleiner Freund aus dem Hause Thermomix 🙂

    Antworten
    1. mohrblog Beitragsautor

      Hallo Grit 😉
      für nur 3 Taler bist du dabei und es ist ganz einfach – entweder auf den PayPal-Button drücken („Jetzt kaufen“), dann habe ich deine E-Mail-Adresse ja direkt. Oer mir eine E-Mail an adventsmohr[ät]mohrblog.de schicken. Dann sende ich dir meine Kontodaten für eine Überweisung.
      Bei Fragen – fragen! 😉

      Antworten
  21. Pingback: mohrbild [herbstmenü]mohrblog | mohrblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*