[mohrmiezen] Mal am Rande erwähnt….

Ich finde ja, der Alltag als solcher enthält eindeutig viel zuviel Arbeit/Pflicht und viel zu wenig Pelz. Ich fordere eine tägliche Mindestkatzenanglotzzeit von 2 Stunden.
Minimum.
Und da ist die Zeit zum “Aaah!” und “Oooch!”-Säuseln noch nicht eingerechnet. herrtiger frolleinfritziFrauschmitz


Mehr Mohr“ gibt’s übrigens in meinem Newsletter – dem MOHRBRIEF!
Kost‘ nix und kann jederzeit mit einem Mausklick abbestellt werden.

7 thoughts on “[mohrmiezen] Mal am Rande erwähnt….

  1. Christiane

    Katzenanglotzzeit hätte ich auch gern. So richtig mit Muße. Ohne dass ich genötigt werde diverse Schälchen auf zu machen, Klos zu säubern oder als Türöffner zu fungieren. Nachts schlafen die hofierten Pelzträger – sofern sie nicht wieder Party in der nächsten Wiese feiern – bei mir im Bett. Dann könnte ich glotzen aber dann ist es meistens dunkel.
    Deine Fotos sind wunderschön. Für die gebührende Bewunderung verwende ich jetzt einen Teil meiner Anglotzzeit 🙂
    LG Christiane

    Antworten
  2. Wortgestoeber

    Wir sind sofort dabei, leider hat man “nur” am Wochenende so richtig Zeit und dann schläft Frau Samtpfote auch noch ausgiebig , also auch nicht so richtig Zeit um das in der Woche versäumte nachzuholen…
    LG Wortgestoeber

    Antworten
  3. Tabea

    Mindest-Katzen-Anglotz-Zeit? Geniale Idee 🙂 Also wenn du diese zwei Stunden kriegst, dann hätte ich gern 2 zusätzliche Stunden, um Ponys anzuschauen 😉 Zur Not nehme ich aber auch Schafe, Ziegen und Kühe… irgendwie sind mir diese großen Tiere doch lieber als Katzen und Hunde.
    Deine Katzenfotos sind aber so toll, da würde ich dann auch 5 Minuten meiner Pony-Zeit für deine Katzen verwenden! Die Farben sind einfach richtig schön und die Schärfe begeistert mich gerade total. Mal ganz davon abgesehen, dass du bei dem Bild in der Mitte rechts einfach einen genialen Moment erwischt hast!

    Danke für dieses riesige Kompliment zu meinen Fotos! Beim Blick fürs Detail werde ich aber einen Teil des Lobes an meine Schwester weiterleiten müssen, denn manche Dinge hätte ich ohne sie gar nicht entdeckt.
    Echt faszinierend, wie unterschiedlich Rost doch sein kann… aber der rötlich-braune ist mein “Lieblingsrost” 😉

    Liebe Grüße

    Antworten
    1. Tabea

      Danke für dein Kommentar! Das ist ja cool, dass du “About a Boy” auch so sehr mochtest!! Ich hatte immer das Gefühl, dass Nick Hornbys Werke eher unbekannt seien, aber da lag ich wohl falsch 😉
      “Das ist also mein Leben” ist mein absolutes Lieblingsbuch. Allerdings habe ich das im englischen Original gelesen und mich da so sehr in den Schreibstil verliebt, dass ich es dann im Dezember vorstelle. Aber irgendwo auf diesem Blog hat es sogar schon seinen ganz eigenen Post bekommen 😉

      Liebe Grüße

      Antworten
  4. Frau Fröhlich

    Bin sofort dabei. 😉
    Und das muss definitiv noch mehr Katzenglotzzeit werden. Man will ja neben seinen eigenen Katzen noch die in den Blogs von anderen sehen *ggg*.
    LG Frauke

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*