[mohrgedanken] Good day, sunshiiiiine…

Wenn eine Woche schon mit Herbstwetter und dem ersten Arbeitstag nach 2 hochsommerlichen Urlaubswochen anfängt, dann kann man sich ja wenigstens zur allgemeinen Erheitung ein paar gute Nachrichten in die Hirnrinde pfeifen.

Zufälligerweise hätte ich ein paar im Angebot. Kosten auch nüscht.


14249694_429416917229049_6261138841717682503_oUnser Hundesenior Hopi hat ein Zuhause!
Hoch die Tassen und Konfetti in die Luft! Unser süßer kleiner Hopi durfte vor mehr als einer Woche das Tierheim verlassen und lässt sich nun überglücklich in seinem neuen Zuhause die Sonne aus den Pfoten scheinen. Ich bin ganz sicher, dass er uns keine Sekunde lang vermisst. Und das ist auch gut so.
Danke an alle, die so fleißig geholfen, Flyer verteilt und bei meiner Blog-Aktion mitgemacht haben. Nur so geht’s – viele Hände, schnelles Ende. (Wobei hier nur das Ende der Tierheimzeit für Hopi gemeint ist…er selbst wird ja mindestens 100 Jahre alt. Hat er versprochen.)


zeldaMohnkuchen für alle
und Happy-End für Zelda!
Vor einer Weile habe ich das erste “Retterrezept” gepostet, das der getreue und hungrige Leser gegen eine Spende von 5 Taler ergattern konnte. Von dem Geld, dass so zusammengeraffelt wurde, konnten wir das Ausreiseticket für die unglaubliche, lustige, freche, sturschädelige Rottimixhündin Zelda bezahlen, die nun seit Donnerstag im Tierheim Andernach in Sicherheit ist und uns allen Herzchen in die Augen zaubert.
Wer auch weiterhin mithelfen möchte, rumänische Straßenhunde (und Frau Mohr) glücklich zu machen, könnte ja zum Beispiel das neue Retterrezept für eine Mohn-Zitronentorte abgreifen. Das macht ‘nen zufriedenen Bauch – und tut Gutes.


1491715_650066351714743_3705793365042145884_nFersengeld für Fellnasen
Das ich mich wieder (und wider besseren Wissens) zum 24-Stundenlauf am Seilersee angemeldet habe, um Geld für Tiere in Not zu sammeln, ist zwar für meinen maroden Knochenhaufen vermutlich kein Grund zur Freude – aber dass bereits jetzt nach so kurzer Zeit so viele Anmeldungen eingetrudelt sind und das Gesamt-Fers-O-Meter schon bei fast 20 Talern/km steht, lässt mein Herz dann doch vor Freude aufjauchzen. Mein größenwahnsinniges Planziel lautet jedoch: Für jeden Verein mindestens € 2000,00 erkreiseln. Da lacht die Achillessehne.


Mehr Mohr“ gibt’s übrigens in meinem Newsletter – dem MOHRBRIEF!
Kost‘ nix und kann jederzeit mit einem Mausklick abbestellt werden.

Ein Gedanke zu „[mohrgedanken] Good day, sunshiiiiine…

  1. Tabea

    Wow, du hast ja echt viel erreichen können! Gerade für die beiden Hunde freut es mich riesig 🙂 Jetzt bleibt uns nur noch zu hoffen, dass noch ganz viele andere Tiere ebenso von einem schlechten Schicksal erlöst werden.

    Liebe Grüße

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*