Ready, STEADY, go! – Werde Mohrblog-Unterstützer!

Ready, STEADY, go! – Werde Mohrblog-Unterstützer!

Bekanntermaßen sind ja “the best things in life” nahezu immer “free” und das trifft natürlich auch auf meinen Blog, den Newsletter und den Podcast zu. Nun ist es aber so, dass jeder Blogger ein nicht zu unterschätzendes Ausmaß an Zeit und auch Geld in sein Projekt stopft, damit der getreue Leser diese Inhalte verkonsumieren kann – und da könnte es ja durchaus im Bereich des Möglichen sein, dass es auch Leser und Fans gibt, die aus reiner Großherzigkeit dem “Künstler” für diese Art der kreativen Arbeit ein paar Talerchen in den Hut werfen möchten.

Seit einiger Zeit”quält” mich eine sehr treue Leserin damit, dass ich mir doch bitteschön endlich eine Seite bei einem sogenannten Social-Payment-Service-Anbieter wie Patreon oder Steady einrichten soll. Über diese Plattformen können Künstler und Kreative von ihren “Fans” regelmäßig mit einer gewissen Anzahl an Talerchen unterstützt werden.

So richtig konnte ich mich mit diesem Gedanken nie anfreunden (und ehrlicherweise war mir das ganze Prozedere auf den ersten Blick auch viel zu kompliziert, um mich da einzulesen), aber nachdem das letzte Rezept für den MarMOHRkuchen so gut ankam und ich soviel FeedBACK (Ha, Wortspiel!) erhalten habe, dachte ich mir…”Naja, vielleicht findet ja wirklich der ein oder andere Leser das, was ich mache, so gut, dass er bei so einem Steadydings mitmachen und mich supporten möchte.”

Und als Frau Klabunde wieder drängelte:

“Nimm doch mal Geld, für das du dir nicht den Arsch aufreißen musst, sondern das dir hinterhergeschmissen wird. Weil du schon so unglaublich viel Unterhaltung, Rezepte, Katzenstorys, Wanderungen, Fotos, Märchen, Newsletter und überhaupt Entertainment jeglicher Art geboten hast in den letzten Jahrzehnten (sic!) ohne einen Pfennig (als du angefangen hast, gab es noch ne andere Währung, überleg doch mal ) dafür zu bekommen.
Jetzt nimm doch mal die Pfennige, wenn sie dir schon hinterhergeschmissen werden!”


…habe ich es jetzt endlich mal gemacht und eine Steady-Seite eingerichtet.

Auf der Seite ist auch nochmal genau erklärt, wie das funktioniert.

Wer den Mohrblog also so gut findet, dass er mich ein wenig supporten möchte oder ein paar Münzen für die Zutaten zum Rezepte-Tüfteln beisteuern möchte, ist herzlich eingeladen, mir sein Geld hinterherzuschmeissen. Ich möchte aber mit Nachdruck betonen, dass sowohl der Mohrblog, der Mohrcast und auch dieser Newsletter weiterhin kostenlos bleiben….und EUCH von MIR hinterhergeschmissen wird, ob ihr wollt oder nicht.

Wer RICHTIG viel Bock auf Mohrkram hat, kann dann bei Steady das monatlich erscheinende Mohrgazin oder gar noch einen Bonus-Videocast dazubuchen.

Und muss im Gegenzug damit leben, dass ihm mein Dank ewig hinterschleicht und sein Karma-Punkte-Konto überquillt.
Aber irgendwas ist ja immer.


Du willst “mohr”? Mohr Rezepte, mohr Schabernack, mohr Tipps & Tricks?
Dann melde dich zum Newsletter an – kost’ nix und ist jederzeit kündbar!


.

Wer den Mohrblog unterstützen und Frau Mohr ein paar Taler in den Hut werfen möchte, ist allerherzlichst zu STEADY eingeladen! DANKE!

mohrblog

Related Posts

Mai-Aufgabe Nr. 2 – “Ichkaufnix!”

Mai-Aufgabe Nr. 2 – “Ichkaufnix!”

Mai-Aufgabe Nr. 1 – “Earlybirding”

Mai-Aufgabe Nr. 1 – “Earlybirding”

P-Muskel-Workout – oder “Die Magie der Phantasie”

P-Muskel-Workout – oder “Die Magie der Phantasie”

“D” wie “Dasgibtsdochnicht!”

“D” wie “Dasgibtsdochnicht!”

Mehr MOHR? Abonniere meinen kostenlosen Newsletter!

Meta