Winterlich-frühlingshafte Pastellgemüsesuppe

Winterlich-frühlingshafte Pastellgemüsesuppe

Obwohl ja eigentlich “Frühlingsanfang” befohlen ist, scheinen die Wettergötter zumindest bei uns derzeit noch nicht so richtig zu wissen, wo sie ihr meteorologisches Ei hinlegen sollen. Eisige Winde, Graupelschauer, graue Wolkendecke – da tun sich die Frühlingsgefühle tatsächlich ein wenig schwer.

Ein heißer Teller Suppe kann da kein Fehler sein, und diese leckere Gemüsesuppe hat gleich ein paar Vorteile im Pott. Zum einen schmeckt sie allerköstlichst, was ja ohnehin das Wichtigste ist, zum anderen paddeln dort jede Menge regionaler Wintergemüse-Sorten drin herum, die den ökologischen Fußabdruck eher zierlich ausfallen lassen.
Außerdem hat sie durch die rote Bete eine ganz entzückende Pastellfarbe, die dem Suppenpott rein optisch reichlich Frühlingsflair verleiht.

Gebratenen Räuchertofu als Einlage mag ich sehr gerne, weil er dem ganzen noch mehr deftigen Biss und kräftiges Aroma gibt. Wer ihn weglassen möchte, spart allerdings Plastikmüll, was ja auch kein schlechter Gedankenansatz ist…dann sollte man die Suppe aber insgesamt großzügiger würzen und ggf. ein paar Tröpfchen Liquid Smoke oder geräuchertes Paprikapulver verwenden.

Wie fast alle Suppen und Eintöpfe schmeckt auch der pastellige Wintergemüsetopf am besten, wenn er ein bisschen durchzogen ist und erneut aufgewärmt wurde – und das wirklich eine große Portion ergibt, hat man dazu auch reichlich Gelegenheit.
(Man kann das Süppchen natürlich auch portionsweise in Schraubgläsern einfrieren und hat somit immer bei einem Bibber-Frier-Nasskaltgrau-Notfall einen wärmenden Seelentröster parat.)

ZUTATEN

1 rote Zwiebel
1 kg Kartoffeln, vorwiegend festkochende Sorte (mit Schale gewogen)
2 große Möhren (ca. 300 g)
1 Knolle Rote Bete (ca. 250 g)
1/2 Knollensellerie (ca. 400 g)
1 fester, säuerlicher Apfel
2 EL Olivenöl
1,5 Liter Wasser
1 EL Gemüsebrühe
2 TL Salz
schwarzer Pfeffer
1 Bund Petersilie
1 EL Apfeldicksaft

150 g Räuchertofu (optional)

ZUBEREITUNG

Zuallererst wird geschält und geschnippelt…Zwiebeln, Kartoffeln, Möhren, Rote Bete und Sellerie schälen. Zusammen mit dem Apfel (der sein sein Schalenkleid aber anlassen darf, wenn er ein Bio-Äpfelchen ist) – so klein wie möglich würfeln. Grundsätzlich schadet es der Suppe nicht, wenn die Stücke etwas größer ausfallen – aber bei feineren Schnitzarbeiten verteilen sich natürlich die entsprechenden Aromen besser, ich mag das lieber.

KLEINER TIPP
Eine einzige große Kartoffel wird von mir nicht gewürfelt, sondern kommt nur halbiert in den Topf.
Warum? Sag’ ich später.
Ha.

Das Öl im Topf erhitzen und die Zwiebeln darin anschwitzen. Dann Kartoffel-, Rote Bete- und Selleriewürfeln zugeben, kurz andünsten, mit dem Wasser aufgießen und mit Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer würzen.

Insgesamt 10 Minuten köcheln lassen, dann Möhren zugeben, nochmal ein paar Minuten kochen, dann darf der Apfel dazu springen. Wenn alle Bestandteile bissfest bis weich geköchelt sind (die Wunsch-Konsistenz ist letztlich Geschmackssache), werden die gehackte Petersilie und der Apfeldicksaft untergerührt und nochmal kurz verblubbert.

Jetzt käme der Einsatz der halbierten Kartoffel – die wird nämlich von mir wieder rausgefischt, mit etwas Flüssigkeit fein püriert und wieder untergerührt, das gibt der Suppe eine schöne Sämigkeit. Man kann natürlich auch einfach eine Schöpfkelle “von allem” rausnehmen und pürieren.

Haben wir nicht noch etwas vergessen?

Ach ja…der Tofu. Der wird ebenfalls schick gewürfelt oder gestreifelt, separat in einer Pfanne in etwas Öl scharf angebraten und dann der fertigen Suppe untergejubelt.


Du willst “mohr”? Mohr Rezepte, mohr Schabernack, mohr Tipps & Tricks?
Dann melde dich zum Newsletter an – kost’ nix und ist jederzeit kündbar!


.

Wer den Mohrblog unterstützen und Frau Mohr ein paar Taler in den Hut werfen möchte, ist allerherzlichst zu STEADY eingeladen! DANKE!

mohrblog

Related Posts

Buntes Gemüsecurry mit Fenchel

Buntes Gemüsecurry mit Fenchel

Selbst-Mix-Fix-Pulver für Sauce Bolognese

Selbst-Mix-Fix-Pulver für Sauce Bolognese

Marmorkuchen / MarMOHRkuchen

Marmorkuchen / MarMOHRkuchen

Orangen-Lavendel-Törtchen –  Sommer auf dem Kuchenteller

Orangen-Lavendel-Törtchen – Sommer auf dem Kuchenteller

Mehr MOHR? Abonniere meinen kostenlosen Newsletter!

Meta