Archiv der Kategorie: mohrbilder

[mohrbilder] Gute Reise, Frodo, du schwarzer Prinz

Ich stelle mir bei Tieren ganz oft vor, wie sie wohl als Mensch wären. Bei Frodo, dem Rüden meiner Freundin Sabine, bin ich mir ganz sicher, er wäre einer dieser bescheidenen, leisen Menschen gewesen, denen es peinlich ist, im Mittelpunkt zu stehen und die auf gar keinen Fall irgendwelche Umstände bereiten möchten.
“Nee, bitte nicht extra für mich das gute Geschirr rausholen, ich ess’ auch von dem alten Teller mit den abgestossenen Ecken, das ist schon ok.”
“Bleib’ ruhig sitzen, ich muss nicht auf die Couch, ich setz’ mich einfach hier auf den Boden, danke.”
“Ach was, ich brauch’ keine teure Matratze. Die alte Decke dahinten ist super, die reicht mir.”

Ein wunderschöner, sanfter Riese mit einem noch viel schönerem Wesen, der immer zufrieden war, einfach nur dabei sein zu dürfen und ab und zu mal ganz zaghaft mit seiner großen Pfote ans Bein getippt hat….”Wenn es keine Umstände macht…würdest du mich vielleicht ein klitzekleines bisschen streicheln?”

Nun hat sich Frodo auf seine allerletzte Reise gemacht und wird unendlich fehlen. Und es wäre ihm sicher furchtbar unangenehm. “Ach je, jetzt bitte nicht um mich weinen, macht euch doch keine Umstände.”

Ich bin sehr glücklich, dass wir es noch geschafft haben, diese Fotos zu machen, als er  langsam anfing, seine Koffer hier auf Erden zu packen.

Gute Reise, du wunderschöner, schwarzer, großer Prinz.


Und ja, ich bin käuflich. Zum Bildermachen, Texteschreiben…oder was immer gebraucht wird.  Schreibt mir!

[mohrbilder] Absolut Ännie!

Wenn Lachen die besten Medizin ist, dann ist ein guter Clown der beste Arzt.
(Siegfried Wache)

Im Gegensatz zum Radfahren scheint man Fotografieren tatsächlich zu verlernen, wenn man es jahrelang nicht macht. Da eignet sich zum Üben natürlich ein Modell wie Hundedame Ännie ganz wunderprächtig – dieses witzige Riesenkalb sieht einfach von Haus aus schon so großartig aus, dass selbst der allermieseste Fotograf unter der Sonne kein schlechtes Bild von ihr machen könnte


Du willst “mehr Mohr”? Dann melde dich zum Newsletter an – kost’ nix und ist jederzeit kündbar!